Hallo und danke für den Besuch unserer Website.

Aufgrund der aktuellen Coronaverordnungen sind nun wieder mehr Aktivitäten möglich, leider noch nicht alles.

Informationen werden hier auf der Homepage immer aktuell veröffentlicht.

Termine und Proben finden nicht mehr statt. Der Posaunenchor ist Vergangenheit.

Unser Posaunenchor ist seit Ende 2020 ohne Leiter und war lange Zeit in der Corona-Zwangspause. Auf Ostern hatte sich ein Doppelquartett für die Auferstehungsfeier am Ostermorgen auf dem Alten Friedhof formiert, und das war ein gutes Zeichen. Es waren aber zu wenige Bläser, die dauerhaft weiterspielen wollen oder können.

Wir haben überlegt ob es mit dem Posaunenchor Nabern eine Spielgemeinschaft geben könnte. Der war auch wackelig geworden und nahe am Aufhören. Mittlerweile haben sich drei unserer weiterhin Spielwilligen in Nabern eingefunden und das ist gut so. Einige sind noch unentschieden, warten ab oder müssen aus privaten Gründen aufhören. Das ist dann zu wenig um eine Spielgemeinschaft zu bilden, in der beide Chöre selbständig bleiben und einvernehmlich Proben und Auftritte regeln.

Das bedeutet, dass die Existenz des 1948 gegründeten Chor im Alter von 73 Jahren geendet hat. Schade, aber es ist unumkehrbar und wir dürfen uns an viele Einsätze des Posaunenchors erinnern. In den guten Zeiten wurden sogar zwei Schallplatten aufgenommen! Viele Gottesdienste, viele Vereinsfeste wurden bereichert durch die Bläsermusik. Und falls es je ein Revival geben sollte, wir haben einige Instrumente eingelagert. Den nach Nabern gewechselten BläserInnen wünschen wir dort gute Gemeinschaft und viel Freunde beim Blasen – den Menschen zur Freude, Gott zur Ehre.